Sie befinden sich auf der Seite: Natur & Umwelt

 © Land Burgenland

Burgenländischer Umweltpreis 2013

Eine Chance für die Umwelt

Die Burgenländische Landesregierung vergibt bereits seit 1991, d.h. zum sechszehnten Male Umweltpreise für Projekte, die einen Beitrag zur Verbesserung unserer Umwelt im Burgenland leisten können. Landeshauptmann Hans Niessl und Landesrat Ing. Andres Liegenfeld werden auch 2013 Preise aus den Projektvorschlägen von Gemeinden, Vereinen, Schulen, Betrieben und Einzelpersonen vergeben.


Die Burgenländische Landesregierung hat im Februar 2012 beschlossen, nur mehr alle drei Jahre „Umwelt- und Würdigungspreise“ zu vergeben, die von einer von der Landesregierung eingesetzten Jury aus den jeweiligen Anträgen ermittelt werden bzw. im Falle der Würdigungspreise, die auf Grund eines Vorschlages der Jury an verdiente Persönlichkeiten vergeben werden.
Endtermin der Einreichung ist der 26. April 2013, die Preisverleihung findet Ende Juni 2013 in Eisenstadt statt. Die Umweltpreise sind für Schulen, Vereine und Einzelpersonen mit Euro 10.000,-- festgesetzt, die Würdigungspreise mit je Euro 1.000,--. Für Betriebe sind Anerkennungspreise vorgesehen. Die Burgenländische Landesregierung ist überzeugt, mit diesem Umwelt- und Würdigungspreis einen Beitrag zum verstärkten Engagement vieler Burgenländerinnen und Burgenländer für eine bessere Umwelt leisten zu können. Es sind kleine Einstiege, durch die oft große Kräfte für weitere Initiativen mobilisiert werden können. Machen Sie mit, unsere Heimat noch lebenswerter zu gestalten!

Was kann man einreichen?

  • Besondere Leistungen, die über gesetzliche Vorschriften und den Stand der Technik hinausgehen,
  • herausragendes berufliches oder privates, insbesondere ehrenamtliches Engagement,
  • die erfolgreiche Umsetzung kreativer Ideen und Pionierprojekte,
  • innovative Entwicklungen und Verbesserungen.

Wer kann teilnehmen?

  • Einzelpersonen
  • Gemeinden
  • Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen
  • Umweltorganisationen
  • Vereine und Gruppen
  • Zeitungen
  • Gewerbebetriebe
  • Industriebetriebe

Wie reiche ich ein?

Mit einem formlosen Ansuchen, wobei eine Kurzbeschreibung des Projektes in der Länge einer A4-Seite empfohlen wird. Weiters sind Videos, Pläne, CD´s, Modelle, Fotos, Skizzen etc. beizulegen.

Bis wann kann man einreichen?

Ihre Bewerbungen können Sie schriftlich bis spätestens 26. April 2013 einreichen.
Zu spät einlangende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Richten Sie Ihre Bewerbungen an:
Amt der Burgenländischen Landesregierung
Abteilung 5 – Natur- und Umweltschutz
7001 Eisenstadt, Europaplatz 1
E-Mail: post.abteilung5@bgld.gv.at

Kontaktperson:
Frau Karin Wild
Tel.Nr.: 057/600-2812