Sie befinden sich auf der Seite: Land & Forstwirtschaft

Förderprogramme

Der ländliche Raum hat in Österreich nicht nur aufgrund seiner Flächenausdehnung innerhalb des Staatsgebietes, sondern auch bezüglich seiner Funktion als Siedlungsraum eine herausragende Bedeutung.

Die Entwicklung des ländlichen Raums zielt auf eine multifunktionale, nachhaltige und wettbewerbsfähige Land- und Forstwirtschaft in einem vitalen ländlichen Raum ab.

In den landschaftlich, wirtschaftsstrukturell und auch sozio-kulturell stark von der Land- und Forstwirtschaft geprägten Regionen konnte in den letzten Jahren durch Forcierung von Erwerbskombinationen oder Aufbau von regionalen, sektorübergreifenden Kooperationen (Tourismus, Nahrungs- und Genussmittelindustrie usw.) eine Diversifizierung der regionalen Wirtschaftsstruktur stattfinden.

Seit dem EU-Beitritt Österreichs 1995 und dem Beitritt der neuen Mitgliedsstaaten 2004 verstärkt sich der Druck auf die Agrarwirtschaft in bestimmten Bereichen, welcher mit verschiedenen Programmen gemildert werden oder Spielraum für Alternativen ermöglichen soll.