Sie befinden sich auf der Seite: Kultur & Wissenschaft

 © Land Burgenland

Tabula Burgenlandensis. Das Burgenland und seine Geschichte in Kartenbildern

Über das Gebiet des heutigen Burgenlandes gibt es eine Vielzahl von interessanten, noch nie ausgestellten Kartenwerken. Eine repräsentative Auswahl wird in der Ausstellung „Tabula Burgenlandensis" gezeigt, ergänzt durch historische Themenkarten, die kürzlich im brandneuen „Historischen Atlas Burgenland" publiziert wurden.


Karten dienen zur Orientierung und Navigation zu Lande, im Wasser und in der Luft.
Sie sind ein sehr gutes Hilfsmittel, um Informationen über Länder, Erdteile, das Weltall, aber auch kleinere Regionen und Gebiete auf prägnante, übersichtliche und höchst informative Art und Weise zu vermitteln.
Auch über das Gebiet des heutigen Burgenlandes gibt eine Anzahl von interessanten Kartenwerken, die in dieser Form noch nie in der breiteren Öffentlichkeit gezeigt wurden.

Eine repräsentative Auswahl wird in der Ausstellung „Tabula burgenlandensis“ gezeigt, ergänzt durch eine Darstellung des Grundprinzips und der Hilfsmittel der Vermessung und einen Überblick über die Geschichte der Vermessung an sich.

Im zweiten Teil der Ausstellung, der im Obergeschoss, im sogenannten Erkersaal, situiert ist, wird versucht, die Geschichte des burgenländisch-westungarischen Raumes von der Urgeschichte bis zur Jetztzeit anhand von Themenkarten nachzuvollziehen. Jede Karte erzählt eine Geschichte, die durch aussagekräftige Fotobilder und Originalobjekte noch untermauert wird. Der im Herbst erschienene „Historische Atlas Burgenland“ ist gleichzeitig auch der Ausstellungskatalog für die Ausstellung Tabula Burgenlandensis. Er ist ein einzigartiges Nachschlagewerk zur Geschichte des Burgenlandes.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag & Feiertag: 09:00 - 17:00 Uhr

Info:
Telefon: 02682-600/1234
E-Mail: office@landesmuseum.at