Sie befinden sich auf der Seite: Burgenland in der EU

Interreg und EuRegio - Grenz√ľberschreitende Interessensgemeinschaften

Die EuRegio West/Nyugat Pannonia ist eine grenzüberschreitende Interessensgemeinschaft des Landes Burgenland mit drei Komitaten (Verwaltungsbezirken) Westungarns. Seit 7. Oktober 1998 arbeitet das Burgenland als europäische Region mit den Komidaten Györ-Moson-Sopron und Vas zusammen. 1999 ist das Komitat Zala als neues Mitglied in die EuRegio aufgenommen worden.

Ziele und Aufgaben

Ziel der EuRegio ist es, die Idee von einem vereinten Europa im pannonischen Raum zu verwirklichen.

Die Mitglieder der EuRegio wollen wirtschaftliche, soziale, kulturelle Fragen und Probleme der Infrastruktur sowie Raumordnung gemeinsam diskutieren und lösen.

Die Partnerregionen unterstützen sich gegenseitig in der Entwicklung und setzen konkrete Projekte um. Die EuRegio gibt Impulse für die Verwirklichung neuer Ideen, zum Beispiel im Rahmen eines INTERREG-Projektes.

Organisation und Finanzierung

Die EuRegio West/Nyugat Pannonia wird von einem Rat geführt. 40 Repräsentanten der vier Partner sind darin vertreten. Damit in der täglichen Arbeit für ein Europa ohne Grenzen flexibel reagiert werden kann, gibt es das Präsidium mit dem burgenländischen Landeshauptmann und den drei Komitatspräsidenten.

Acht Arbeitsgruppen bemühen sich in ihren regelmäßigen Treffen, gemeinsame Projekte voranzutreiben und Impulse für neue innovative Ideen zu setzen.

Die Koordination der EuRegio-Aktivitäten (das Projektmanagement) wird auf burgenländischer Seite über INTERREG gefördert.

Ihre EuRegio-Ansprechpartner im Regionalmanagement Burgenland GmbH

Dietmar BAURECHT
EUREGIO West/Nyugat Pannonia und Internationales Projektmanagement

Technologiezentrum, Marktstraße 3
7000 Eisenstadt
Telefon: 02682-704/2439
Telefax: 02682-704/2410
E-Mail:
dietmar.baurecht@rmb.co.at