Sie befinden sich auf der Seite: Das Burgenland

Freistadt Eisenstadt

Seit dem 26. Oktober 1648 kaiserliche Freistadt wurde die Stadt 1925 zum Sitz der Landesverwaltung. Im Stadtzentrum wie in der Haydngasse ist der ursprünglich barocke Charakter erhalten geblieben. Allgegenwärtig ist der Geist Joseph Haydns, der auch den Ruf Eisenstadts als Kulturstadt begründet. Schloss Esterhàzy, Burgenlands meistfotografiertes touristisches Sujet, war Wirkungsstätte eines der bedeutendsten Adelsgeschlechter Österreichs: der Familie Esterhàzy. Heute ist die Stadt Schul- und Verwaltungszentrum des Landes. Mit den Investitionen im Zuge der Ziel-1 Förderungen entwickelte sich Eisenstadt zu einem prosperierenden Zentrum mit den Schwerpunkten Technologie. Dennoch hat sich die Landeshauptstadt Freistadt Eisenstadt ihren dörflichen Charakter erhalten.

Daten zur Freistadt Eisenstadt
 Fläche: 42,9 km2 1,1 % Anteil an der Gesamtfläche
 Bevölkerung: 11.334
4,1 % Anteil an der Gesamtbevölkerung
 Bevölkerungsdichte: 264  

Hier gelangen Sie zur Internetpräsenz der Freistadt Eisenstadt