Sie befinden sich auf der Seite: Das Burgenland

Bezirk Neusiedl am See

Der Neusiedler Bezirk ist heute ein Paradies für Segler, Radfahrer, Surfer und Eisläufer. Das war nicht immer so, schließlich war der See von 1864 – 67 ausgetrocknet. Neben dem Weinbau, der Lebensader des Bezirks, spielen auch der Obst- und Gemüseanbau eine wichtige Rolle. Die touristisch stärksten Gemeinden des Landes, Podersdorf und Illmitz, liegen im grenzüberschreitenden Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel. Ganz dem sanften Tourismus verschrieben bietet der Bezirk aber auch Raum für wirtschaftliche Innovation.

Daten zum Bezirk Neusiedl am See
 Fläche: 1.038,7 km2 26,2% Anteil der Gesamtfläche
 Bevölkerung: 51.730 18,6 % Anteil an der Gesamtbevölkerung
 Gemeinden:  27  
 Bevölkerungsdichte: 50  

Gemeinden im Bezirk Neusiedl am See