Sie befinden sich auf der Seite: Bürgerservice

Die umfassende Dorferneuerung im Burgenland

Die "umfassende Dorferneuerung" im Burgenland soll im Wesentlichen ein Synonym sein für zwei Begriffe: BürgerInnenbeteiligung und Nachhaltigkeit

Seit 2007 orientiert sich die neue „umfassende Dorferneuerung“ im Burgenland an den Vorgaben der Agenda 21 , einem entwicklungs- und umweltpolitischen Aktionsprogramm der UNO für das 21. Jahrhundert. Ein hoher Stellenwert wird dabei auf Nachhaltigkeit und die Sicherung der Lebensgrundlagen des Menschen über Generationen hinweg gelegt. Auch die Einbindung der örtlichen Bevölkerung von Beginn an steht im Vordergrund.

Die rechtliche Grundlage bildet die Dorferneuerungs-Verordnung 2003 und darauf aufbauend die Dorferneuerungs-Richtlinien 2011.

Kontakt:
Mag.a Christina Fleischacker
prov. Leiterin Referat Dorferneuerung
Europaplatz 1
7000 Eisenstadt
Telefon: 057/600-2879
Telefax: 057/600-2936
E-Mail:
christina.fleischacker@bgld.gv.at

Weitere Informationen zur Dorferneuerung