Sie befinden sich auf der Seite: Aktuell

Bildtext (v.l.n.r.): Landesrat Dr. Peter Rezar, Landesrätin Maga Michaela Resetar, Landeshauptmann Hans Niessl, Bürgermeister Thomas D. Reenock, Landesrat Andreas Liegenfeld © Land Burgenland

Partnerschaft Stegersbach - Northampton

26.03.2012 10:08
Bürgermeister Thomas D. Reenock empfängt burgenländische Regierungsdelegation

Im Rahmen der Reise einer burgenländischen Regierungsdelegation nach Amerika wurden Landeshauptmann Hans Niessl, Landesrätin Maga Michaela Resetar, Landesrat Dr. Peter Rezar, Landesrat Andreas Liegenfeld und Walter Dujmovits, Präsident der Burgenländischen Gemeinschaft, von Thomas D. Reenok, Bürgermeister von Nothampton, in Empfang genommen. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die seit dem 19. Juli 1975 bestehende Partnerschaft mit der südburgenländischen Gemeinde Stegersbach.

1975 war das „Jahr der Auslandsburgenländer“, in dem die Beziehungen des Burgenlandes zu seinen ausgewanderten Landsleuten, vor allem in Amerika, allgemein bewusst gemacht und intensiviert werden sollten. Dabei schien es sinnvoll, diese Beziehungen auch an einem konkreten Beispiel zweier Orte sichtbar zu machen. Dafür haben sich Stegersbach und Northampton als geeignete Orte angeboten.
Die frühen Auswanderer, die um die Jahrhundertwende Stegersbach verlassen haben, ließen sich zu einem großen Teil in Northampton nieder. Die Einwohner von Northampton - so auch deren damalige Bürgermeister Tony Pany - sind zum Großteil aus dem Bezirk Güssing eingewandert. Als die Burgenländische Gemeinschaft bei den Bürgermeistern und den Gemeindevertretern den Vorschlag zur Partnerschaft machte, fand dieser große Zustimmung. Bereits 1974 reiste Bürgermeister Alexander Pratl mit einigen Musikern um Franz Bischof nach Northampton, um diese Partnerschaft einzuleiten. Von 15. bis 20. Juli 1975 fand in Stegersbach die so genannte „Amerika-Woche“ statt, in deren Mittelpunkt am 19. Juli der „Northampton-Tag“ stand.

Stegersbach war damals noch ohne Gassen- und Straßennamen. Der Gemeinderat hat damals beschlossen, erstmals einer Verkehrsfläche in der Gemeinde einen Namen, nämlich „Northampton-Platz“, zu geben. Eduard Ifkovits hatte auf diesem Platz sein Kaffeehaus, das er daraufhin "Jaky am Northampton-Platz" benannte. Dieses Gasthaus ist dann in der Folgezeit zu einem Fixpunkt für alle Reisegruppen aus Northampton geworden. Den beiden Bürgermeistern Pratl und Pany folgten in der nächsten Generation Walter Fabics (Stegersbach) und Paul Kutzler (Northampton). Heute sind es Heinz Krammer und Tom Reenok. 1990 reiste Walter Fabics mit einer Delegation nach Northampton, um dort das „Stegersbach-Denkmal“ zu enthüllen. Anlass waren die seit 15 Jahren bestehende Partnerschaft und 100 Jahre Auswanderung aus Stegersbach.

Für den Inhalt verantwortlich
Fercsak Hermann
Landesmedienservice
E-Mail: post.presse@bgld.gv.at